Freitag, 13. Dezember 2013

Mhh, was riecht den da so lecker?


Bald ist wieder Weihnachten. Überall sind die Straßen und Häuser dekoriert. Nachts leuchtet alles und auch die ersten Tannebäume sind zu sehen. Und die Weihnachtsmärkte sind wieder geöffnet. Die mag ich besonders weil ich dort so viele neue Ideen bekomme. Außerdem gibt es dort Dinge, die es sonst nicht gibt. Wie zum Beispiel gebrannte Mandeln. Ich möchte heute einige Variationen von gebrannten Mandeln vorstellen. Unter anderem auch Gebrannte Erdnüsse und Gebrannte Haselnüsse.

Gebrannte Mandeln

Zutaten:
300g Mandeln
200g Zucker
125 ml Wasser
1 Päckchen Vanillezucker
1 TL Zimt

Zubereitung:
Den Zucker, den Zimt und den Vanillezucker in einen Topf geben und vermischen. Das Wasser dazugeben und nochmal verrühren. Nun die Mandeln noch rein und das ganze Kochen. Immer wieder umrühren und wenn die Masse kocht die ganze Zeit rühren. Das macht ihr solange bis die Zuckermasse weiß wird und an den Mandeln kleben bleibt. Dann die Mandeln auf einem mit Backpapier ausgelegtem Backblech verteilen, so das sie nicht aneinander kleben. Abkühlen lassen und fertig. Tipp: Die Mandeln ein oder zwei Tage aufbewahren, dann schmecken sie noch besser.

Gebrannte Haselnüsse

Zutaten:
200g Haselnüsse
150g Zucker
100 ml Wasser
1 Päckchen Vanillezucker
1 TL Zimt

Zubereitung:
Die Zubereitung ist genauso wie bei den Gebrannten Mandeln.

Gebrannte Erdnüsse

Zutaten:
400g Erdnüsse
200g Zucker
125 ml Wasser
1 Päckchen Vanillezucker
1 TL Zimt

Zubereitung:
Zubereitet wird dieses Rezept genauso wie die beiden anderen. Bei den Erdnüssen könnt ihr entweder gesalzene oder ungesalzene nehmen. Ich habe gesalzene genommen, was nach einer Mischung aus süß und salzig geschmeckt hat, aber nicht jeder mag. Am besten ihr probiert beides aus und entscheidet euch dann welche besser schmecken.

Ich werde alle drei Nusssorten mischen und dann hübsch eingepackt verschenken. Ihr müsst wissen ich habe ein paar Bekannte die sich beschweren (oftmals auch nur aus Spaß), wenn ich backe und ihnen nichts mitbringe :) Umso mehr freuen sie sich wenn ich ihnen etwas mitbringe.

Viel Spaß beim ausprobieren!

Sonntag, 8. Dezember 2013

Schokocreme für meine Cousine

Heute feiert meine kleine Cousine ihren Geburtstag. Nur eine CD wurde als zu wenig befunden, also sollte ich noch schnell eine Schokocreme herstellen (Das Rezept kommt noch). Gesagt, getan. Abgefüllt sah ich mir das Glas an und fand es irgendwie langweilig. Aber dann ist mir die perfekte Idee eingefallen. Masking Tape. Damit konnte ich das Glas schnell und schön verziehren. Nun ist es fertig zum verschenken und ich kann beruhigt zur Feier gehen.