Dienstag, 30. Dezember 2014

Gute Vorsätze fürs neue Jahr

So ungefähr jeder nimmt sich fürs neue Jahr viel vor was er ändern will. Doch schon nach ein paar Wochen sind die guten Vorsätze vergessen. Nur wenige schaffen es sich an die Vorsätze zu halten. Ich habe auf www.utopia.de eine Bildergalerie gefunden, die über die guten Vorsätze berichtet. Und diese Vorsätze finde ich umsetzbar, wenn man sich ein bisschen anstrengen will. Die Vorgeschlagen Vorsätze sind sinnvoll und helfen mit der Umwelt verantwortungsbewusst umzugehen. Zu Finden ist sie hier.


Mittwoch, 24. Dezember 2014

Sternengirlande [Türchen 24]

Braucht ihr noch etwas um euer Haus zu schmücken? Arbeitet ihr gern mit euren Händen? Liebt ihr es zu Basteln? Macht ihr gerne eure Deko selber? Dann seid ihr hier genau richtig! Ich habe die perfekte Deko für den letzten Schliff. Eine wunderschöne Girlande aus Sterne. Und so gehts:


Sternengirlande

Das wird benötigt:
Papier
ein Sternaustecherle 
Nadel
Faden
1. Mit dem Austecherle Sterne auf das Papier zeichnen und diese ausschneiden.
2. An zwei Gegenüberliegenden Seiten Löcher in die Sterne stechen. 
3. Vom Faden die gewünschte Länge abschneiden. 
4. Die Sterne auf den Faden auffädeln, sodass die hässliche Seite hinten ist. 

 Fertig! 

Das hier ist der letzte Beitrag für meinen Adventskalender 2014. Mit ein bisschen Traurigkeit muss ich jetzt Abschied nehmen. Es hat mir sehr viel Spaß gemacht. Ich wünsche allen ein Frohes Fest und Schöne Feiertage!





Dienstag, 23. Dezember 2014

Mandelcrossies [Türchen 23]

Mandelcrossies kenne ich von meiner Tante. Diese hat sie immer zu Weihnachten gemacht. Dieses Jahr habe ich mir eine eigene Variante ausgedacht, nachdem ich über so ein Rezept gstolpert bin. Meine Absolute Lieblingsschokolade ist Zartbitter, Weiße und Vollmilch mag ich nicht besonders arg. Deshalb habe ich dieses Rezept damit gemacht. Mit den beiden andreren klappt es bestimt auch. Hier ist mein Rezept:
Mandelcrossies 

Zutaten:

400g Mandelstifte
300g Kuvertüre
Zubereitung: 
1. Die Kuvertüre im Wasserbad schmelzen.
2. Die Mandelstiftein eine Schüssel geben. Zwei Backbleche mit Backpapier belegen und zur Seite stelle.
3. Die geschmolzene Kuvertütre zu den Mandelstiften geben und alles gut vermischen.
4. Mit zwei Teelöffeln kleine Haufen auf die Backbleche setzten und abkühlen lassen.

Guten Appetit!


Montag, 22. Dezember 2014

Apfel-Zimt-Kuchen [Türchen 22]



Heute gibt's noch einen leckeren Apfel-Zimt-Kuchen. Den habe ich letzte Woche für meine Kollegen gemacht und er ist sehr gut angekommen. Hier das Rezep:

Apfel-Zimt-Kuchen

Zutaten:

225g Margarine
200g Zucker
4 Eier
450g Mehl
1 Pck. Backpulver
2 El Zimt
80g Milch
600g gewürfelte Äpfel 

Zubereitung:

1. Die Margarine mit dem Zucker und den Eiern schäumig rühren.
2. Das Mehl, das Backpulver, die Milch und den Zimt unterrühren.
3. Die bereits gewürfelten Äpfel unterheben und in eine Kastenform füllen.

Bei 160°C für 1 Stunde Backen. Stäbchenprobe machen!

Guten Appetit!

Sonntag, 21. Dezember 2014

Weihnachtspralinen [Türchen 21]

Heute habe ich eine kleine Leckerei aus der Küche, die super zu verschenken ist. Hier das Rezept:
Weihnachtspralinen 

Zutaten: 
200g Schokolade
1 Tube Milchmädchen
6 Gewürz Spekulatius
Zubereitung:
 
1. Die Schokolade im Wasserbad schmelzen. Wenn sie halbwegs flüssig ist die Tube Milchmädchen dazugeben. Es kann bröckelt werden. Einfach nochmal warten bis alles geschmolzen ist.
2. Die Spekulatius zerbröckeln und unterrühren.
3. Die Masse etwas erkalten lassen, Kugeln formen und diese nach belieben in Kakao oder Puderzucker wälzen.

Guten Appetit! 


Samstag, 20. Dezember 2014

Apfelbrot [Türchen 20]

Ich liebe Apfelbrot. Es ist ein typisches Sonntagsfrühstück in der Adventszeit. Mit etwas Butter bestrichen schmeckt es wirklich sehr lecker. Die Apfel legt man am besten schon Abends ein, aber es reicht auch nur eine Zeit von einer Stunde. Hier ist das Rezept:

Apfelbrot 

Zutaten: 

 750g geraspelte Äpfel 
100g Zucker 
150g Rosinen 
500g Mehl 
1 1/2 El Backpulver 
1 El Kakao 
1 Tl Zimt 
200g ganze Nüsse 
Margarine zum Einfetten der Form
Zubereitung:

1. Die geraspelte Äpfel mit dem Zucker mischen und für min 1 Stunde stehen lassen.
2. Mehl, Backpulver, Rosinen, Kakao und Zimt vermischen.
3. Die Äpfel und die Nüsse dazugeben und gut verrühren.
4. In eine Kastenform füllen.
Bei 180°C für 1 Stunde backen, 15 in der Form abkühlen lassen und dann aus der Form nehmen. Abkühlen lassen, dann ist es zum verzehrt bereit.

Guten Appetit!

Freitag, 19. Dezember 2014

Der kleine Stern - Eine Weihnachtsgeschichte [Türchen 19]

Im heutigen Türchen versteckt sich eine kleine Weihnachtsgeschichte. Über Kommentare würde ich mich sehr freuen. Viel Spaß beim Lesen.


Der kleine Stern - Eine Weihnachtsgeschichte


Der kleine Stern stand wie jede Nacht am Himmel und leuchtete vor sich hin. Wie so oft dachte er über sein Leben nach. Konnte es alles sein nur am Himmel zu stehen und zu leuchten? Er wollte viel lieber ein Abenteuer erleben. Die anderen Sterne hatten ihm schon viel von der Menschenwelt erzählt. Er war neugierig geworden. Besonders der große alte Stern mit dem langen Schweif hatte so viel erlebt. Er leuchtete schon seit vielen Tausend Jahren. Der alte Stern war schon so oft bei den Menschen gewesen und hatte Licht und Trost gespendet. Er konnte viele Kinder zum Lachen bringen mit seiner Wärme. Er war das Vorbild des kleinen Sterns und eines Tages wollte der kleine Stern auch so einen langen Schweif haben. Der wollte auch Licht und Trost und Wärme spende. „Wenn nicht jetzt dann nie“, dachte der kleine Stern. Er machte sich auf den Weg. Er flog viele Tage und Nächte und kam der Erde immer näher. So nah wie jetzt war er noch nie gewesen. Und dann war er da. Voller Freude und hell leuchtend flog der Stern langsam auf eine Stadt zu. Mit seinem Licht berührte er viele Menschen und schenkte ihnen Freude. Mit jedem Lachenden Gesicht wurde der kleine Stern heller, aber er bekam keinen Schweif. So sehr er sich auch anstrengte, er leuchtete nur sehr hell. Traurig flog der Stern weiter. Viele Tage schenkte er Wärme und Trost, aber der Wunsch nach einem Schweif ließ ihn nicht los. An einem Tag, das Jahr neigte sich dem Ende zu, kam er in eine neue Stadt. Es war schon spät und kein Mensch war mehr unterwegs. Also flog er weiter. Es war fast überall dunkel, die meisten Menschen schliefen bereits. Aber da brannte noch ein Licht! Neugierig flog der kleine Stern darauf zu. Es war ein Stall in dem das Licht brannte. Etwas unsicher blieb er am Eingang stehen. In dem Stall sah er einen Ochsen und einen Esel. Aber auch ein Mann und eine Frau. Die Frau hatte ein kleines Kind auf dem Arm. Plötzlich sah die Frau auf und entdeckte ihn. Sie lächelte: „Komm doch herein, kleiner Stern.“ So flog der Stern ihn den Stall. Kaum war er darin als er hellen Gesang vernahm. Draußen wurde es so hell wie am Tag. Aber es war doch Nacht. Der kleine Stern war verwirrt. Da erschienen Engel an der Tür. „Fürchtet euch nicht. Euch ist heute Nacht der Heiland geboren, der da sein wird der König.“, sagte der vorderste Engel. Dann wandte er sich an den kleinen Stern: „Kleiner Stern, leuchte hell am Himmel und verkünde die Geburt des Retters.“ Der Gesang steckte den kleinen Stern an und er begann so hell zu leuchten wie er noch nie geleuchtet hatte. Er schlug Saltos in der Luft. „Ja, klar mach ich das.“ rief er. „Dafür benötigst du nur noch eines.“, sagte der Engel. Er hob die Hand und der kleine Stern war mit wärme erfüllt. Aber irgendwas war anders. Er fühlte sich länger. Er sah an seinem Körper herunter. „Das gibt’s doch nicht“, entfuhr es ihm. Er hatte einen Schweif. Genauso wie der alte Stern. Jubelnd und voller Freude flog er hinaus und platzierte sich am Himmel direkt über dem Stall. Er leuchtete hell und wunderschön. Sein Wunsch war in Erfüllung gegangen. Er hatte einen Schweif bekommen. Und so flog er am Himmel hin und her und leuchtete hell und wunderschön.

Donnerstag, 18. Dezember 2014

Baumkuchen [Türchen 18]

Baumkuchen ist etwas was ich schon lange machen wollte. Eigentlich wird er über offener Flamme auf einem sich drehenden Spieß gebacken, aber es geht auch im Backofen. Der Kuchen heißt so, denn wenn man ihn aufschneidet die Schichten wie Baumringe sind. Das Rezept habe ich von hier. Er ist ein weinig aufwendig, aber für das Ergebniss lohnt sich. Hier ist das Rezept:
Baumkuchen

Zutaten:
250g Margarine
250g Zucker
6 Eier
150g Mehl
100g Speisestärke
1 Pck. Vanillezucker
100g Marzipan
1 Pck. Backpulver
Bittermandelöl
Küvertüre
Zubereitung:
1. Eiweiße steif schlagen und umfüllen.
2. Margarine, Zucker und Eigelbe schaumig schlagen. Vanillezucker und etwas Bittermandelöl zugeben und vermischen.
3. Den Marzipan in Stücken dazugeben und unterrühren.
4. Mehl, Speisestärke und Backpulver gut unterkneten.
5. Die steifgeschlagenen Eiweiße unterheben.
Den Backofen auf Grill stellen und aufheizen lassen. Auf ein mit Backpapier blegtes Backblech eine Springform stellen. Etwas Teig auf den Boden streichen und  ca. 3 min backen. Die Schicht soll leicht braun sein. Wieder 3 El Teig daraufstreichen und ca. 3 min backen. So weiter machen bis der ganze Teig aufgebraucht ist. Den Teig abkühlen lassen und mit Küvertüre überziehen. 
Guten Appetit!


Mittwoch, 17. Dezember 2014

Papier Kugeln [Türchen 17]



Braucht ihr neuen Weihnachtsbaumschmuck, weil euch der alte zu langeweilig ist? Dann habe ich das perfekte Projekt für euch. Papier Kugel, die ihr an euren Baum hängen könnt. Aber sie sind nicht nur für den Baum hübsch. Man kann sie auch an Fenster hängen. Hier die Anleitung:

Papier Kugeln

Das wird benötigt:
ein Glas
Klebestift
Papier
Bleistift
Schere
Faden
1. Mit dem Glas 8 Kreise auf das Papier malen. Die Kreise ausschneiden und in der Mitte falten.
2. Nun   Kreise zusammenkleben. Bevor die letzten beiden zusammengeklebt werden und dir Kugel geschlossen wird, ein Stück Faden abschneiden, die Enden zusammenknoten und als Aufhänger in die Kugel einkleben. Die Kugel vollends zusammenkleben. 

Fertig! Viel Spaß beim Baumschmücken.

Dienstag, 16. Dezember 2014

Weihnachtliche Cupcaketopper [Türchen 16]

Besonders zu Weihnachten will ich alles schmücken und verschönern was mir in die Hände kommt. Also auch Cupcakes und Muffins. Ich habe mir dafür diese hübschen Cupcaketopper ausgedacht. Ich muss zugeben ich hatte so viele DIY-Ideen für diesen Adventskalender, dass es mir echt schwer gefallen ist ein paar zu streichen. Aber die Weihnachtlichen Cupcaketopper sind geblieben. Hier sind sie:
Weihnachtliche Cupcaketopper

Das wird benötigt:
 
Papier
Klebestift
Zahnstocher
ein Sternaustecherle oder andere Stern Schablone
1. Zeichnet mit dem Sternaustecherle Sterne auf das Papier.
2. Die Sterne ausschneiden, pro Wrapper braucht ihr zwei Stück.
3. Den einen Stern mit Kleb bestreichen, den Zahnstocher mittig darauf platzieren und den anderen Stern daraufsetzten. Jetzt nur noch Cupcaks oder Muffins verziehren!
Fertig!


Montag, 15. Dezember 2014

Traumstücke [Türchen 15]



Natürlich haben sie es auch in den Adventskalender geschafft. Die Traumstücke. Und so schmecken sie auch. Wie ein Traum. Ich habe einen Teil des Teiges mit Vanille (rechts) aromatisiert und die andere mit Zimt (links). Hier meine Abwandlung des berühmten Rezeptes:

Traumstücke

Zutaten:

500g Mehl
200g Margarine
150g Zucker
4 Eier
Puderzucker
geriebene Vanille
2 Tl Zimt

Zubereitung:
 
1. Aus Mehl, Margarine, Zucker und den Eiern einen Teig kneten. Diesen in zwei hälften Teilen. Eine mit Vanille aromatisieren, die andere mit 1 Tl Zimt. Zu Stangen formen und kühlen.
2. Zwei Schälchen mit etwas Puderzucker füllen, dazu in eines geriebene Vanille und ins andere den 2. TL Zimt.
3. Von den Stangen Scheiben abschneiden und diese 8-12min bei 180°C backen. Etwas abkühlen lassen, dann die Vanille im Vanillezucker Zucker wälzen und die Zimtstern im Zimtpuderzucker wälzen. 

Guten Appetit!

Sonntag, 14. Dezember 2014

Transparente Sterne für Fenster [Türchen 14]

Im heutigen Türchen verstecken sich Sterne aus Transparentpaier für die Fenster. An vielen Fenstern kann man diese Sterne zu Weihnachten bestaunen und nun habe auch ich mich darangewagt sie selber zu basteln. Es ist kinderleicht, da eigentlich immer der gleiche Schritt wiederholt wird. Hier ist die Anleitung:

Transparente Sterne für Fenster
Das wird benötigt:
Transparentpapier
1 Schere
1 Klebestift
Tesa um die Sterne ans Fenster zu kleben
1. Das Transparenter in 8 Vierecke mit Kanten 15 cm schneiden.
2. Ein Viereck nehmen und in der Hälfte falten. Nun alle vier Ecken zur gefalteten Linie hin falten, sodass ein kleineres Viereck entsteht.
3. Das Viereck so vor sich hinlegen, dass die offenen Seiten wie ein Plus aussehen und die zuerst gefaltete Mittellinie senkrecht liegt.
4. Die unteren beiden Ecken zur Mittellinie hin falten, sodass eine lange Kante entsteht. Mit den 7 Restlichen Vierecke genauso verfahren.
5. Alle 8 gefalteten Papiere zu einem Stern zusammen kleben. Den Stern an ein Fenster hängen. Fertig!

Samstag, 13. Dezember 2014

Nougatkipferl [Türchen 13]



Das schokoladige Gegenstück der Vanillekipferl. Auch dieses Rezept hat Tradition in meiner Familie und wird  jedes Jahr gebacken. Ich mag Nougatkipferl sogar noch mehr als Vanillekipferl. Was mögt ihr lieber?
Nougatkipferl
Zutaten:
 200g Nougat
100g Margarine
1 Ei
1Pck. Vanillezucker
300g Mehl
1/2 Tl Backpulver
50g Schokoglasur
Zubereitung:
 
1.Die Margarine mit dem Nougat verkneten. Das Ei und den Vanillezucker dazugeben. 
2. Das Mehl und das Backpulver dazugeben und unterkneten.  Den Teig 3-4 Stunden kühlen. 
3. Den Teig zu Kipferl formen und bei 190°C 12 - 15 min backen. Auf einem Kuchengitter auskühlen lassen.
4. Die Schokoglasur schmelzen und damit die Kipferl verziehren.
 
Guten Appetit!

Freitag, 12. Dezember 2014

Zahnstochersterne [Türchen 12]

Heute habe ich mal wieder ein DIY für euch. Ich habe Zahnstocherne gebastelt. Hier die Anleitung.


Zahnstochersterne

Das wird benötigt:

Zahnstocher
Tesa
Masking Tape

1. Drei Teile Tesa abtrennen. Auf jeden Streifen ein Ende eines Zahnstocher kleben.
2. Die drei Zahnstocher zu einem Dreieck zusammenkleben. Das ganze wiederholen, dass zwei Dreiecke vorhanden sind.
3. Zwei Dreiecke zu einem Stern zusammenkleben und wer will kann die Enden noch mit Masking überkleben. Und Fertig!


Donnerstag, 11. Dezember 2014

Sahnekringel [Türchen 11]

Sahnekringel sind ohne Frage meine absoluten Lieblingsplätzchen. Mit nur 5 Zutaten sind sie echt schnell herzustellen. Hier ist das Lieblingsrezept:
 
Sahnekringel

Zutaten:  
 
500g Mehl
1 Becher Sauerrahm (10El)
350g Margarine
1 Eigelb zum bestreichen
Hagelzucker zum bestreuen

Zubereitung:

1. Bis auf das Eigelb und den Hagelzucker alle Zutaten zu einem Teig verarbeiten.
2. Den Teig ausrollen und Kreise austechen,  diese mit verquirltem Eigelb bestreichen und mit Hagelzucker bestreuen.
 
Bei 175°C goldbraun backen.
 
Guten Appetit!
 

Mittwoch, 10. Dezember 2014

Vanillekipferl [Türchen 10]



Vanillekipferl sind ein Gebäck, dass in meiner Familie jedes Jahr zu Weihnachten gebacken wird. Sie sind sehr zart und ich esse sie echt gerne. Genauso gerne teile ich das Rezept mit euch. Hier ist es:

Vanillekipferl
 
Zutaten:
 
100g gemahlene Haselnüsse
300g Mehl
 1 Prise Salz 
200g Margarine 
2 Eigelbe
100g Zucker

 5 Pck. Vanillezucker
1/2 Tasse Puderzucker
 
Zubereitung:


1. Die Mandeln, das Mehl, den Zucker, das Salz und die Margarine zu einem Mürbeteig verkneten
2. Den Teig 2 Stunden in einer Dose kühlen.
3. Den Teig zu Kipper formen.
4. 10 bis 12 min bei 190°C backen.
5. Den Vanillezucker mit dem Puderzucker mischen und in einem Schäfchen bereit stellen. Die lauwarmen fertigen Kipper darin wenden und Fertig!

Dienstag, 9. Dezember 2014

Zimtstern [Türchen 9]

Heute gibt's im Geburtstags-Adventkalender Zimtstern zu entdecken. Ein Tipp: Wer Eischneeglasur übrig hat, einfach Haufen aufs Backblech setzen und bei 100°C trocknen bis sie innen nicht mehr klebrig sind. Hier das Rezept:

Zimtsterne

Zutaten:
 
500g gemahlene Mandeln
5 Eiweiße
450g Puderzucker
1 El Zimt

Zubereitung:
 
1. Die 5 Eiweiße steif schlagen.
2. Den Puderzucker unterrühren. Eine Tasse des gemisches beiseite stellen.
3. Aus den Mandeln, der restlichen Eischneemasse und dem Zimt einen Teig kneten. Diesen 1 Stunde kühlen. Ausrollen und Sterne ausstechen und diese mit der restlichen Eiweißglasur bestreichen und bei 160°C 7 bis 8 min backen. Die Oberfläche soll weiß bleiben.

Guten Appetit!



Montag, 8. Dezember 2014

"Eine Prinzessin zu Weihnachten" [Türchen 8]

Heute möchte ich euch meinen Lieblingsweihnachtsfilm vorstellen. Wie im Tiltel schon geannt heißt er: "Eine Prinzessin zu Weihnachten". Es geht um Jules, die sich nach dem Tod ihrer Schwester und deren Mann um deren beiden Kinder Maddie und Milo kümmert. Die beiden sind nicht ganz einfach, unter anderem hat Milo eine DVD geklaut und beide haben die Nanny vergrault. Weihnachten steht vor der Türe und Jules verliert auch noch ihren Job. Da bekommt sie die Einladung vom Opa von Milo und Maddie Weihnachten nach Castleburry Hall zu kommen. Zuerst will Jules ablehnen entschließt sich aber doch zu fahren. Dort angekommen scheint der alte Herzog seine Meinung bereits geändert zu haben, aber Jules will ein schönes Weihnachtsfest für die Kinder und für sich haben. Und so kauft sie trotz des Verbots des Herzogs einen Weihnachtsbaum und kann ihn so und mit ihrer bezaubernden Art doch noch umstimmen. Nun hat sie den Herzog mit dem Weihnachtsfieber angesteckt und er plant einen Ball an Heiligabend. Zufällig belauscht Jules den Herzog und seinen zweiten Sohn bei der Besprechung der Gästeliste. Sie unterhalten sich über eine Person ohne Titel und Vermögen, die sich wohl unmöglich benimmt. Jules fühlt sich verletzt und entschließt sich abzureisen. Was sie nicht ahnt ist: Der Herzog redete nicht über sie! Wie sich das Missverständniss aufklärt seht ihr in dem Film. Die DVD gibts für ca. 8€ im Internet zu kaufen.

Mein Fazit:

"Eine Prinzessin zu Weihnachten" ist eine schöne Story die für die ganze Familie geeignet ist. Man merkt das Liebe eine ganze Familie verändern kann.

 

Sonntag, 7. Dezember 2014

Kokosmakronen [Türchen 7]

Hinter Türchen 7 verbirgt sich wieder ein Rezept. Und zwar für Kokosmakronen. Ich habe dieses Jahr ein Experiment gewagt, dass leider danebengegangen ist. Ich habe den Makronenteig blau eingefärbt, aber beim Backen sind sie immer dunkler geworden. Als sie dann fertig waren, hatte ich dunkelbraune Kokosmakronen,  die innen blau waren. Geschmacklich sind sie wie in jedem anderen Jahr auch, nämlich sehr gut. Sie sehe eben nur nicht gut aus. Hier das Rezept: 

Kokosmakronen 

Zutaten:
250g Kokos
5 Eiweiße
400g Marzipan
250g Puderzucker

Zubereitung:

1. Die 5 Eiweiße steif schlagen und zur Seite stellen.
2. Den Pudermeter, den Marzipan und den Kokos verrühren und den Eischnee unterheben. 3. Mit 2 Teelöfflen kleine Haufen setzen und 15-20 min bei160°C backen (Sie sollen außen eine hellbraune Kruste haben, aber innen weich sein.)
 
Guten Appetit!

Samstag, 6. Dezember 2014

Bestickte Weihnachtskarten [Türchen 6]

Es ist zwar nicht mehr üblich Briefe zu schreiben, aber ich dachte zu Weihnachten ist es netter eine Karte zu schreiben. Das zeigt im Smartphone Zeitalter, das man besonders an wichtige Menschen denkt. Das ist zumindest meine Meinung, denn es ich aufwendiger eine Karte zu schreiben als schnell eine Nachricht übers Smartphone. Deshalb habe ich für dieses Projekt entschieden. Ich hoffe die Empfänger freuen sich darüber. Und so geht´s:
 
Bestickte Weihnachtskarten

Das wird benötigt:
Kartenrohlinge oder Karton zu selber welche machen
Faden
eine Sticknadel (Es geht auch eine normale)
eine dicke, spitze Nadel
1. Mit der dicken, spitzen Nadel Löcher in die Vorderseite der Karte, am besten ihr zeichnet davor mit Bleistift euer Wunsch Muster leicht auf.
2. Mit der Sticknadel durch die Löcher sticken, sodass euer Wunschmotiv entsteht.
3. Den Faden kurz abschneiden und an der innenseite festkleben.
4. Jetzt auf die andere innenseite noch etwas schönes schreiben, die Karte in einen Briefumschlag stecken und abschicken.
Fertig !


Freitag, 5. Dezember 2014

Haferflocken-Schoko-Kekse [Türchen 5]

 
Ein schnelles Rezept für zwischen durch. Und es sorgt für eine schöne Abwechslung. Hier ist es:



Haferflocken-Schoko-Kekse

Zutaten: 

125g Margarine 
200g feine Haferflocken 
100g Rohrzucker 
1 El Mehl 
1/2 Tl Backpulver 
50g gemahlene Haselnüsse oder Mandeln
100g gemahle Zartbitterschokolade 
2 Eier 
1 Prise Satz
1 Pck. Vanillezucker 

Zubereitung : 
1. Die Margarine mit dem Rohrzucker schaumig rühren, die Eier dazugeben und weiter rühren. 
2. Die Haferflocken, Nüsse, Schokolade, das Mehl und Backpulver, das Salz und den Vanillezucker unterheben.
3. Mit zwei Teelöffeln kleine Haufen auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech setzen.

Backen: ca. 12 bis 15 min bei 175°C 

Guten Appetit! 


Donnerstag, 4. Dezember 2014

Getapte Teelichter / Kerzen [Türchen 4]


Kerzen bringen Wärme und Licht in unser Leben und ich liebe sie. Kerzenlicht finde ich wunderschön und entspannend. Besonders in der kalten und dunklen Jahreszeit. Deshalb habe ich auch ein DIY Projekt mit Kerzen für meinen Adventskalender ausgesucht. Hier ist es:


Getapte Teelichter/ getapte Kerzen 

Das wird benötigt:

Teelichter / Kerzen 
Masking Tape
Einfach die Kerzen und Teelichter mit Tape verzieren. Am einfachsten ist es wenn man der Fantasie freien Lauf lässt.


Mittwoch, 3. Dezember 2014

Mandelherzen [Türchen 3]


Heute, am 3. Dezember, stelle ich euch ein, in meiner Familie, traditionelles Rezept vor. Mandelherzen werden bei uns jedes Jahr gebacken. Aus dem Teig machen wir auch Terassenbrötchen. Mit wir meine ich meine Mutter und ich, den seit ich arbeite nehme ich jedes Jahr vor dem ersten Advent ein paar Tage frei um mit ihr Plätzchen zu backen.  Dieses Jahr wars sogar eine ganze Woche, wobei ich allerdings nicht jeden Tag gebacken habe. Nun wieder zu den Mandelherzen. Hier das Rezept:


Mandelherzen

Zutaten:

70 ganze Mandeln
350g Mehl 
250g Margarine
100g Puderzucker 
1 Eigelb
1 Ei zum bestreichen

Zubereitung:

1. Die 70 ganze Mandel in etwas Wasser aufkochen und ankühlen lassen. Jetzt lassen sich die Mandeln leicht schälen. Die Mandeln in der mitte durchschneiden, das geht am einfachsten wenn man genau die Stelle trifft, wo die beiden hälften zusammengewachsen sind.
2. Die Margarine mit dem Puderzucker schaumig rühren,  das Eigelb dazugeben und unterrühren.
3. Das Mehl und die gemahlenen Mandeln unterkneten. Den Teig 1-2 Stunden kühl stellen. 4. Den Teig ausrollen, Herzen ausstechen, auf ein mit Backpapier belegtes Backblech legen, mit verquirltem Ei bestreichen und je zwei Mandelherzen darauflegen.

Bei 200°C 10 Min goldbraun backen.



Guten Appetit!

Dienstag, 2. Dezember 2014

Christbaumkugelkranz [Türchen 2]



Mit diesem Türchen stelle ich das erste DIY-Projekt des Adventkalenders vor. Es ist ein Kranz aus Christbaumkugeln geworden. Ich finde diesen Kranz sehr hübsch. Ich persönlich benutze den Kranz als Tischschmuck. Aber ich kann mir ihn auch sehr gut als Türkranz vorstellen. Und so geht´s:


 
Chrisbaumkugelkranz
Das wird benötigt:
50 Christbaumkugeln
starker Draht
1. Den Draht etwas abwickeln und die Kugeln an den Ösen auffädeln.
2. Nachdem alle Kugeln aufgefädelt wurden den Draht zusammenzwirbeln und abschneiden.
3. Die Kugeln so drapieren, dass man den Draht nicht mehr sieht und Fertig!

Tipp: Wenn der Kranz als Türkranz verwendet wird noch ein schönes Band am Draht befestigen.
 

Und hier noch ein Hinweis:
Die Beiträge des Adventkalenders können auch über Facebook und Pinterest verfolgt werden.

Der Kulinarische Adventskalender von Zorra

Ich bin eine regelmäßige Leserin von Zorras Kochtopf. Auch dieses Jahr hat sie einen Kulinarischen Adventskalender, den ich mit Spannung verfolgen werde. Es bloggen dieses Jahr 25 Blogger mit. Viel Spaß beim Lesen!
 
Kulinarischer Adventskalender 2014 mit vielen Preisen
 

Montag, 1. Dezember 2014

Schneeflocken-Plätzchen [Türchen 1]

 
Heute ist der erste Dezember und ich öffne das erste Türchen meines Geburtstags-Adventkalenders. Mein Motto heißt: "Es Weihnachtet sehr...". In den nächsten 24 Tagen werde ich euch viele Sachen vorstellen, die zu Weihnachten gehören. Es wird viele Plätzchen geben, aber auch einige DIY-Projekte. Ich hoffe ihr seit gespannt und könnt es kaum noch abwarten. Lasst euch überraschen und genießt die Adventszeit und Weihnachten.
Und  ich beginne den Adventskalender mit einem leckeren Plätzchen Rezept:

 
Schneeflocken-Plätzchen

Zutaten:

250g Mehl 
50g Zucker 
150g Margarine 
1 Ei 
100g Marzipan 
1 Pck. Vanillezucker
 
Zubereitung:

1. Die Margarine mit dem Zucker und dem Vanillezucker schaumig rühren. 
2. Das Ei unterrühren. 
3. Den Marzipan in Stücken dazugeben und sehr gut unterkneten. 
4. Als letztes das Mehl hinzufügen und alles gut zu einem Teig verkneten. Diesen ungefähr 1 Stunde kaltstellen. 
5. Mit einem Schneeflockenausstecher Schneeflocken ausstechen und bei 175°C 10 Min goldgelb backen. 

Guten Appetit!