Mittwoch, 27. Januar 2016

Grundrezept Waffelteig



 
Hallo ihr lieben,
 
heute habe ich ein Grundrezept für euch. Waffeln gib es bei uns ab und zu, aber nicht so oft.  Dennoch esse ich sie gerne. Deshalb ist es jetzt an der Zeit für mein Grundrezept. Mit dem Rezept werden 5 Personen zum Mittagessen satt, also einfach halbieren für weniger Personen.
 
 
 
 
Waffeln
 
Zutaten:
 
1 Liter Milch
3 Eier
1/2 Tl Salz
600g Mehl
1 Tl Backpulver
 
Zubereitung:
 
Die Milch mit den Eiern verrühren, Salz, Mehl und Backpulver dazugeben und gut vermischen. Der Teig ist sofort fertig zum ausbacken. Waffeleisen etwas einölen, aufwärmen und die Waffel ausbacken. Nach belieben mit Puderzucker bestreuen oder mit Apfelmus und Vanillesoße essen.
 
Guten Appetit!
 

Freitag, 15. Januar 2016

Blogvorstellung: Wasteland Rebell #change #3 #ZeroWaste

Hallo ihr lieben,


heute möchte ich euch einen weiteren Blog vorstellen. Der Blog Wasteland Rebell von Shia. Auf ihrem Blog möchte sie Erfahrungen teilen und Tipps weitergeben. Zu finden sind viele Tipps zur Müllvermeidung, zu Recycling und zu Alternativen. Zum Beispiel zeigt sie Alternativen zum Einwegrasierer, was man für einen Zero Waste Einkauf braucht, warum es besser ist Müll zu vermeidet statt ihn zu Recyceln und vieles mehr.

http://wastelandrebel.com/de/



Eine Rubrik auf ihrem Blog ist 'Zero Waste Blogger', da ist eine ganze Liste mit Zero Waste Bloggern aus der ganzen Welt. Gebloggt wird auf Deutsch, Englisch, Französisch, Spanisch, Holländisch, Dänisch und Schwedisch. Das ist ein ganz schön großes Spektrum.

Außerdem hat sie eine aktuelle Liste mit Unverpackt Läden in Deutschland und Österreich, die ständig aktualisiert wird.


Ich lese den Blog Wasteland Rebell gerne und auch wirklich regelmäßig. Es sind wirklich gute Tipps dabei, die ich in meinen Alltag einbauen kann. Zum Beispiel dass Shia die Rückseite von Briefumschlägen nochmal als Schmierpapier benutzt, konnte ich jetzt auch in meinen Alltag einbinden. Jetzt haben die Briefumschlage ein zweites Leben als Einkaufszettel bekommen.

Liebe Grüße
Eure Christiane
http://wastelandrebel.com/de/so-reduzierst-du-deinen-papiermuell/
Das ist der aktuelle Beitrag

Dienstag, 12. Januar 2016

Chai nach langsamerleben

Hallo ihr lieben,

genau am Montag vor Weihnachten bin ich mit einem hässlichen Kratzen im Hals aufgewacht. Im laufe des Vormittages entwickelten sich Halsschmerzen daraus. Und das so kurz vor Weihnachten. Das war eine Katastrophe. Aber dann erinnerte ich mich an das Chai Rezept von dem Blog langsamerleben, das ich sowieso einmal ausprobieren wollte. Und pünktlich am Heiligenabend waren die Halsschmerzen weg. So konnte ich gemütlich und gesund Weihnachten feiern.

Da es bestimmt viele Leute gerade mit Erkältungen und Co zu kämpfen haben, möchte ich euch das Rezept heute vorstellen. Ich habe so zwischen 1-1,5l Chai am Tag getrunken und war dann wieder fit. Probiert es auf jeden Fall einmal aus. Außerdem schmeckt der Chai wirklich lecker, besonders mit etwas Milch dabei. Hier das Rezept:

Chai

Zutaten:

1 daumengroßes Stück Ingwer,
1 leicht gehäufter El Schwarzer Tee oder 3 Teebeutel, die Schnur und die Zettel abgeschnitten
2l Wasser
4 aufgebrochene Kardamonkapseln oder etwas gemahlenen Kardamon
1 Gewürznelke
1/4 Tl Zimt
etwas frisch gemahlener schwarzer Pfeffer

Zubereitung:

Als erstes einen Wasserkocher (1,7l) voll Wasser zum kochen bringen. Derweil einen Topf (Min.2l Inhalt) mit etwas Wasser füllen und auf dem Herd zum kochen bringen. Dann die übrigen Zutaten hineingeben und das kochende Wasser aus dem Wasserkocher. Ich nehme drei Teebeutel schwarz Tee und schneide die Bändel und die Schildchen ab, dann ist es einfacher zum Umrühren. Ich gebe eine Nelke und etwas gemahlener Schwarzer Pfeffer hinzu und da ich keine Kardamonkapseln habe, aber dafür gemahlener Kardamon, diesen. Zum Schluss noch etwas Zimt (Pi mal Daumen) und das kochende Wasser aus dem Wasserkocher. Gut umrühren und nochmal aufkochen lassen. Dann die Platte ausschalten und 15 Minuten stehen lassen. In eine Teekanne abseihen und mit Milch oder Honig abgeschmeckt trinken. Schmeckt sehr lecker.