Samstag, 29. Oktober 2016

Hühnerpastete

Hallo ihr lieben,

heute habe ich eine leckere Hühnerpastete für euch. Leider habe ich kein Bild für euch. Die Hühnerpastete war das erste was ich hier kochen durfte. Ich habe den Vorteil, dass ich bereits kochen kann, was nicht alle können. Hier nun das Rezept:

Hühnerpastete

für 1 große, niedrige Auflaufform

Zutaten:

1 Huhn, ca. 750g, gekocht
100g Butter oder Margarine
100 g Mehl
500g Gemüsebrühe, warm
Salz und Pfeffer
4 Eier
500g Pilze aus dem Glas

Zubereitung:

Das gekochte Huhn in ca. 1,5 cm breite Stücke schneiden. Die Butter in einem Topf zu schmelzen bringen und das Mehl hinzufügen. Beides zu einem kümpchenfreien Klumpen verrühren und dann langsam mit der Brühe ablöschen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken. Die Masse ein paar Minuten abkühlen lassen, dann die Eier unterrühren. Das Hühnerfleisch und die Pilze, abgeseiht hinzufügen und unterrühren. In eine gefettete Auflaufform füllen und bei 170°C goldbraun backen.

Guten Appetit!

Liebe Grüße

Eure Christiane

Dienstag, 25. Oktober 2016

Diabetiker Aprikosenkuchen

Hallo ihr lieben,

heute melde ich mich zurück auf meinem Blog. In den letzten Tagen bin ich zu dem Entschluss gekommen, meinen Blog wieder von seinem vorübergehenden Schlaf zum Leben zu erwecken. deshalb gibt es heute das Rezept für einen Diabetiker Aprikosenkuchen, den ich backen durfte.

Ich mache ja zurzeit einen Freiwilligen Dienst im Ausland und arbeite gerade größtenteils in einer Großküche eines Altenpflegeheimes in Israel. Dort versorgen wir 24 Heimbewohner und zwischen 40-50 Mitarbeiter. Die Arbeit in der Großküche macht mir echt Spaß, ich fühle mich hier insgesamt sehr wohl und mit dem Land bzw. der Sprache habe ich auch keine Probleme. Aber jetzt zum Rezept:



Diabetiker Aprikosenkuchen

Zutaten:

28 Aprikosenhälften
9 Eier
Etwas Süßstoff
9 El heißes Wasser
375g Mehl
¾  Päck. Backpulver


Zubereitung:

Backblech mit Backpapier auslegen, Aprikosenhälften mit der flachen Seite nach unten darauf verteilen,
Eier, flüssiger Süßstoff nach Geschmack (alternativ Süßstofftabletten im heißen Wasser auflösen), heißes Wasser gut schaumig rühren,
Mehl und Backpulver vorsichtig unterheben, Teig über den Aprikosen verteilen, backen, evtl. nach 20 Minuten abdecken.

Backen: 30-40 min bei 170°C

Guten Appetit!

Mein Fazit:

Dieser Kuchen ist für einen Diabetiker sehr lecker, aber ein bisschen trocken für meinen Geschmack. Außerdem schmeckt man dass Süßstoff verwendet wurde, statt Zucker.


Quelle: Unbekannt

Ihr lieben,

vielleicht gibt es ja jemand unter euch, der diesen Kuchen auch backt, da er für einen Diabetiker backt. Ich wünsche viel gelingen. Vielleicht ist es euch schon aufgefallen, dass das Bild nicht so schön ist. Bisher habe ich immer die Spiegelreflexkamera von meiner Mutter verwendet, zum Bilder machen und ich hatte mir auch einen Fotoplatz gebaut, da wurden die Fotos echt schön. Diese Dinge sind jetzt aber alle in Deutschland und ich habe nur meine Digitalkamera bzw. mein Handy für Fotos zur Verfügung. Ich hoffe ihr verzeiht mir, dass ich auch Rezepte ganz ohne Fotos poste, da ich nicht immer welche machen kann. Aber für 1 Jahr wird dass ja gehen.

Liebe Grüße

Eure Christiane